VALUE LETTER
 
 
APRIL 2017
 
eandco

Sehr geehrte/-r Value Letter Leser/-in,

als Veränderungsexperten möchten wir diese Zeilen von Bob Dylan gerne für unsere Zwecke nutzen – stehen doch die Zeiten mehr denn je im Zeichen des ständigen Neuerfindens und Neukomponierens von Geschäftsmodellen.

Für diese Selbsterneuerung benötigt man Mut und Leadership, vor allem wenn es um die unternehmerische Perspektive geht. Im Hyper-Wettbewerb des Silicon Valley hat sich daraus die hohe Kunst des strategischen Kurswechsels geformt und es wurde sogar eine Vokabel dafür erfunden: to pivot. Meint: sich radikal zu wandeln, wenn sich das Umfeld, das Feedback und die Wünsche des digitalen Kunden oder die Wettbewerbschancen ändern. Quasi real-time, versteht sich.

Die meisten Unternehmen in unserer Hemisphäre müssen noch lernen, sich schneller zu wandeln – ansonsten ist unser volkswirtschaftlicher Wohlstand bedroht. Dafür darf die digitale Revolution nicht zur Sonderveranstaltung verkommen, die man einem Fachsilo, der IT, dem Marketing oder dem Chief Digital Officer zuschiebt. Es geht vielmehr um die Neuerfindung unserer Unternehmen im Kontext einer digitalen Welt – und diese Herkules-Herausforderung benötigt die volle Aufmerksamkeit der gesamten Führungsetage. Klassische Manager scheitern jedoch meist an dieser Aufgabe, denn sie sind über jahrelange Auswahlprozesse darauf konditioniert, Konsens zu produzieren und Störungen abzuwenden.

Um die zukünftige Teilhabe an der digitalisierten Wirtschaft zu sichern, sind unseres Erachtens vier strategische Grundpfeiler wichtig: Digitaler Nutzer – der Wandel vom Kunden am Ende einer Wertschöpfungskette hin zu einem digital vernetzten Nutzer, erfordert ein neues Bild dessen, was „der Nutzer“ und was dessen „Nutzen“ ist. Technologie & Content – das eigene Technologie- und Leistungsportfolio digital zukunftsfest machen; die Gestaltung einer flexiblen und agilen Organisation; sowie Attitude – die Modernisierung der unternehmerischen Grundeinstellung.

Vom Start-up über den Mittelständler bis hin zum Blue Chip: wir führen derzeit interessante Gespräche zu diesen Themen und bieten Reflexionsworkshops an. Gerne führen wir unsere Thesen vertiefend auch bei Ihnen im Team aus. Kontaktieren Sie uns einfach.

Auch in den Artikeln unseres aktuellen VALUE LETTERs geht es genau um diese Themen, um den Drang zum Wandel in den verschiedenen Industrien – und natürlich auch um unsere eigene Wandlungsfähigkeit. Wir wünschen Ihnen eine inspirierende Lektüre!

Mit den besten Grüßen,

Dr. Engelbert Wimmer & Hanns Peter Becker

Vorstand e&Co. AG

News
WHITE PAPER: Deutscher Mittelstand und das „Internet of Things“ – wie können die Herausforderungen bewältigt werden?

WHITE PAPER LESEN

>

Digitalisierung, Internet of Things und Industrie 4.0 – diese Schlagwörter sind in aller Munde. Einige sehen darin ein unbegrenztes Potenzial und das nächste große Ding – andere nur einen massiven Hype, oder furchterfüllt das Schreckgespenst der Daten- und Sicherheitsproblematiken sowie fehlender Standards. Zahlreiche Fachartikel und Papers werden in diesem Kontext publiziert – allerdings meist nur auf einer sehr theoretischen Ebene. Vor allem fehlt bei alledem ein wichtiges Schlüsselelement: der Fokus auf den deutschen Mittelstand. Genau hierzu haben wir ein provokantes Standpunkt-Paper verfasst, in dem wir das Thema kontrovers diskutieren und wichtige Handlungsempfehlungen für die Praxis skizzieren. Autoren: Tim Ehrich und Kai H. Kuljurgis.

News
OPINION PAPER: „Make or buy your battery?“ – neue Wertschöpfungs- und Versorgungsketten bei Automobilherstellern im Kontext Elektromobilität.

OPINION PAPER LESEN

>

Vor allem befeuert durch die CO2-Regulierungen, investieren OEM schon seit einiger Zeit erhebliche Ressourcen in die Weiterentwicklung von Elektrofahrzeugen – auch wenn die potentiellen Kunden weltweit nach wie vor ein eher verhaltenes Interesse an Elektromobilität zeigen. Die Ladeinfrastruktur entwickelt sich nur sehr langsam, die Preise sind noch relativ hoch und die Reichweite der Elektroautos muss weiter gesteigert werden. Automobilhersteller müssen sich gerade bei letzterem Thema entscheiden: beziehen sie ihre Lithium-Batterien von den etablierten Zulieferern – oder stellen sie diese selbst her (auch wenn dies nicht ihre Kernkompetenz ist)? Welcher Grad an vertikaler Integration sollte angestrebt werden für die maximale Wertschöpfung? Unser Opinion Paper ist als Diskussionsanstoß gedacht. Autor: Lars Gero Ehrlich

News
NEU GEGRÜNDETES VENTURE: die skill-fisher GmbH, ein kuratiertes Netzwerk handverlesener Digitaltalente für Recruiting und Wissenstransfer.

MEHR ERFAHREN

>

Unter dem Motto „enabling digital value economy“ widmen wir uns mit großer unternehmerischer Leidenschaft neuen Ideen im Bereich der Digitalisierung. e&Co. agiert dabei als Bindeglied zwischen der pulsierenden Gründerszene und der etablierten Industrie. Die skill-fisher GmbH ist bereits unser zweites Start-up und baut erfolgreich ein Netzwerk im Digitalumfeld für das Rekrutieren handverlesener Digitaltalente und für den Wissenstransfer auf. Der Fokus liegt auf einem tiefen Verständnis der Dynamik, Mechanismen und Sprache der Digitalisierung, um dieses nachhaltig in Form verschiedener Produkte (Recruiting, HR-Services, Expert-Calls, etc.) zu offerieren. skill-fisher versteht sich auch als unabhängiger Sparrings-Partner zur Klärung aller offenen Fragestellungen rund um Digitalisierung. Ganz nach der Devise: Wenn wir nicht den richtigen Ansprechpartner kennen, wissen wir auf jeden Fall wo wir ihn finden.

News
NEU AN BORD: Milena Miano, Lars Ehrlich, Alexander Dewald, Fabian Mischler und Stephan Sneed.

       

>

e&Co. wächst und wächst: fünf neue Mitarbeiter in den letzten Monaten! Wir sind sehr stolz, diese Talente in unserem Team begrüßen zu dürfen: Milena Miano verantwortet zukünftig als HR-Spezialistin alle Themen rund um Personalmanagement und Recruiting; Lars Ehrlich stößt als Rohstoffexperte zu uns und war zuletzt beim Hamburgischen Weltwirtschaftsinstitut (HWWI) tätig; Alexander Dewald bringt sein Know-how rund um Automobilproduktion, Fahrzeug-Elektronik und Software-Architektur ein; mit Fabian Mischler haben wir uns einen E-Commerce-Spezialisten an Bord geholt, der zuvor unter anderem bei Rakuten und Groupon tätig war; Stephan Sneed ist Vollblut-Software-Experte mit mehr als 16 Jahren IT-Erfahrung in nahezu allen Bereichen: vom Legacy-System bis zum digitalen Front-End. Ein herzliches Willkommen an alle – und auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit!

WWW.EANDCO.COM
Die e&Co. AG ist das Beratungshaus für komplexe Veränderungssituationen. Als Veränderungs-Spezialisten begleiten wir Unternehmen und Unternehmer, die vor großen Herausforderungen stehen und ehrgeizige Ziele haben. Einige von unseren Klienten gehören zu den globalen Größen der Industrie, andere sind mittelständisch oder familiär geprägt. Verbindendes Element ist der Wille zur Veränderung und nachhaltigen Verbesserung des Status Quo. e&Co. hat sich als Wertschöpfungspartner erfolgreich im Markt positioniert und unterhält mehrere Büros in Europa sowie eine Asien-Dependance in Seoul, Südkorea.
Sie möchten den Value Letter weiterempfehlen an Ihre Kollegen: www.eandco.com/newsletter.html
Ihre E-Mail-Adresse hat sich geändert? Bitte Info an unsere Marketing-Abteilung
Sie möchten den Value Letter abbestellen? Hier klicken und E-Mail absenden
e&Co. AG   Hubertusstr. 50  .  54439 Saarburg  .  T: +49 6581 8291‑600  .  F: +49 6581 8291‑610
Vorstand Dr. Engelbert Wimmer (Vorsitz)  .   Hanns Peter Becker  .  Aufsichtsrat Richard Wimmer (Vorsitz)
Sitz der Gesellschaft Saarburg   .   Handelsregister Amtsgericht Wittlich HRB 43083
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt © e&Co. AG. Unerlaubte Vervielfältigung ist untersagt.
Alle Rechte verbleiben bei der e&Co. AG