Geza Brugger / Berthold Baurek-Karlic

Corporate Start-up Engagement im Mittelstand.

Geza Brugger / Berthold Baurek-Karlic

Corporate Start-up Engagement im Mittelstand.

Investitionen mit spürbarem Return on Investment.

INHALT

„Does Deutschland do digital?“ fragte jüngst „The Economist“. Berechtigt: Erst jetzt haben wir eine „Staatssekretärin Digitales“ im Kanzleramt. Und das Herzstück unserer Wirtschaft – die kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) – tut sich immer noch enorm schwer mit der Welle an Neuartigem. Patriarchalische Führungsstrukturen, verkrampftes Festhalten an der glorreichen alten Zeit, die Angst vor dem hoch komplexen Veränderungsbedarf und eine erfolgsverwöhnte Bequemlichkeit lähmen die Innovationsfähigkeit und damit die Zukunft des Mittelstandes. Zusammen mit unserem Partner, dem Venture-Experten und Fondsmanager Berthold Baurek-Karlic, Gründer und CEO von Venionaire in Wien, skizzieren wir in diesem White Paper eine mögliche Lösung des Dilemmas: Corporate Start-up Engagement (CSE). Die Vorteile eines CSE-Ansatzes liegen klar auf der Hand: Unternehmen können Produkte und Services durch Start-ups schneller entwickeln
bzw. testen, technologische Risiken auslagern und sie erhalten Zugriff auf junge Talente.

Dieses White Paper im Überblick:

- Innovate or die: Warum der Wandel des Mittelstandes entscheidend ist.
- Erfolgreiches Corporate Start-up Engagement: auf die Ziele kommt es an.
- Venturing als Innovationsplattform: Das Erfolgsmodell für KMU.

DER AUTOR

GEZA BRUGGER: Co-Founder / Head of Investments bei der e&Co. AG; Experte für unternehmerische Transformationsvorhaben, Wachstumsprogramme und Corporate Start-up Engagement; Automotive Spezialist mit über 10 Jahren Erfahrung aus der Arbeit in Beratungs- und Linienorganisationen.

BERTHOLD BAUREK-KARLIC: Founder / CEO Venionaire Investment; Business Angel, Entrepreneur und Experte für Risikokapital, M&A, Corporate Finance; Verantwortlich für Strategie, Dealstrukturierung und Exits.