Hanns Peter Becker

Automobilzulieferer und agile Entwicklungsprozesse.

Hanns Peter Becker

Automobilzulieferer und agile Entwicklungsprozesse.

Agile in name only?

INHALT

Die europäischen Zulieferer stehen im Hinblick auf die aktuellen Megatrends in der Automobilindustrie – Autonomes Fahren, Connected Cars und Elektromobilität – vor enormen Herausforderungen. Aus organisatorischer Sicht ist als Lösung die Einführung agiler Entwicklungsprozesse aktuell in der gesamten Branche en vogue. Hanns Peter Beckerlink stellt in diesem White Paper folgende Kernthese auf: Das Implementieren von agilen Methoden ist zwar eine notwendige, jedoch keineswegs hinreichende Bedingung für den Erfolg einer agilen Transformation.

Wir unterteilen unsere Anregungen in drei Abschnitte:
1. DIE VORAUSSETZUNGEN: Was kennzeichnet die Umgebung komplexer Entwicklungsprojekte in der Automobilindustrie und was bedeutet das für agile Methoden?
2. DIE LAGE: Wie versuchen die Zulieferer die agile Transformation zu gestalten und welche Schlüsse sind daraus zu ziehen?
3. DAS UMFELD: Wie sollte das Umfeld und die Organisation gestaltet werden, um eine agile Transformation ganzheitlich zu unterstützen?

DER AUTOR

Hanns Peter Becker (CFO der e&Co. AG) ist ein versierter Spezialist für F&E-Themen in der Automobilwelt, vor allem im Bereich Elektronik und technische Produktentwicklung. Mit über 20 Jahren Erfahrung ist er ein gefragter Experte für Entwicklungs-Management, Entwicklungsprozess-Optimierung, F&E-Organisationsdesign sowie den neuen Spielfeldern der Automobilelektronik. Zahlreiche erfolgreiche Einsätze als Task-Force-Leiter und Projekt-Manager in komplexen Entwicklungsprojekten (Elektronik und Embedded Software) runden seine Expertise ab.